Zech Verlag

Literatur über die Kanarischen Inseln

Auswandern nach Teneriffa: Erfahrungen im Frauenroman

  • Datum:05-08-2008
  • Quelle: Neu-Erscheinungen

Juni 2008 - Im Zech Verlag, Teneriffa, ist ein neues Buch erschienen: „Der Inseltraum“ von Marga Lemmer. Der Roman erzählt die Geschichte einer deutschen Aussteigerin, die sich Ende der 60-er Jahre in Bajamar niederlässt, an einem Ort im Norden Teneriffas, der – bevor der Inselsüden für den Massentourismus erschlossen wurde – eins der beliebtesten Urlaubsziele war.

Zwei Frauen, zwei Generationen und ein Schicksal, das sich auf Teneriffa erfüllt. Unsere Romanheldin Marianne Vocke verlässt ihre fränkische Heimat im Jahr 1967, einen Mann, „auf den ich mich nicht verlassen kann, und zwei Kinder, die sich auf mich verlassen“. Als sie von einem erneuten Ehebetrug ihres Mannes erfährt, packt sie kurzentschlossen ihre Koffer und reist nach Teneriffa. Hier lernt sie Carlos kennen, verliebt sich und beschließt, ein neues Leben anzufangen. Doch sie muss feststellen, dass das Leben auf der „glücklichen Insel“ nicht immer einfach ist, Heimweh, Einsamkeit und Schuldgefühle plagen sie...

Nach 30 Jahren, inzwischen 70-jährig, lernt sie die Urlauberin Kerstin aus Leipzig kennen und erzählt ihr ihre Geschichte. Dabei kann sie „gut verstehen, als die Jüngere beschließt: ‚Hier will ich für immer leben‘. Marianne hat den Inseltraum, der oft zum Alptraum geriet, mit allen Konsequenzen gelebt. Kann sie ihrer neuen Gefährtin die eigenen, oft bitteren Erfahrungen ersparen?“ Diese spannende Frage stellt der Verlag im Klappentext des 288 Seiten starken Taschenbuches. Gleichzeitig deutet sich hier der Handlungsrahmen an: „Zwei Frauen, zwei Generationen und ein Schicksal, das sich auf Teneriffa erfüllt.“

„Ja, das habe ich auch so erlebt!“, „Das kenne ich!“ oder einfach herzliches Lachen ist die Reaktion vieler Leser und vor allem der Leserinnen! Klischees werden humorvoll zugespitzt und bleiben doch immer echt: Der „Latin Lover“, Ansichten der deutschen Residenten auf der „Rentner-Insel“, über die Kultur der einheimischen Bevölkerung und das Leben in der Fremde...

Mit einer verständlichen, gut lesbaren Sprache, einer Prise Witz und Lebenserfahrung ist Marga Lemmer eine lebensnahe, glaubwürdige Aussteiger-Geschichte gelungen. Das Buch liefert – wie schon die vorangegangenen Veröffentlichungen des auf Teneriffa ansässigen Regionalverlages („Der König von Taoro“, „Tod am Teide“) – viel Wissenswertes und interessante Insider-Information über die Insel. Es richtet sich an Urlauber und an alle Leser, die mehr über deutsche Auswanderer wissen möchten, etwa weil sie selbst mit dem Gedanken spielen, ins Ausland zu gehen, oder weil sie von den Erfahrungen und Erlebnissen anderer lernen möchten. Auslandsberater, Sozialwissenschaftler, Journalisten, Tourismus- oder Immobilienfachleute sehen ihre Klientel in einer neuen, literarisch-subjektiven Perspektive.

Der Roman ist zuerst 1998 im Eigenverlag unter dem Titel „Jenseits des Käfigs“ erschienen.

Marga Lemmer:
Der Inseltraum
Teneriffa. Story einer Aussteigerin
Taschenbuch, 288 Seiten
Zech Verlag, Teneriffa 2008
ISBN 978-84-934857-4-0